Drucken

SPD bestätigt Vorstand

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 3

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Rehborn haben bei ihrer Jahreshauptversammlung den gesamten Vorstand für zwei weitere Jahre bestätigt. Der alte und neue Vorsitzende Fritz Rudolf Körper konnte vor den Wahlen den anwesenden 30 Mitgliedern und Gästen über „ein ereignisreiches Jahr 2016 mit vielen Aktivitäten des SPD-Ortsvereins“ berichten.

Zunächst ging Körper auf die Landtagswahl am 19. März 2016 ein: „Die Wiederwahl von Malu Dreyer als Ministerpräsidentin und der klare Sieg der rheinland-pfälzischen SPD wurden auf der Zielgerade erreicht. Auch weil die Wählerinnen und Wähler erkannt haben, wie wichtig der Zusammenhalt unserer Gesellschaft für unsere Demokratie ist – und dafür stehen Malu Dreyer und die SPD. Leider war der Einzug der AfD in den Mainzer Landtag nicht zu verhindern“, so der ehemalige Bundestagsabgeordnete. Auch die Direktwahl von Dr. Denis Alt als Abgeordneter im Wahlkreis Kirn/Bad Sobernheim sei sehr erfreulich. „Mit Denis haben wir einen ausgezeichneten und sehr kompetenten Vertreter für unsere Region in Mainz“, stellte Körper fest.

Auch in Rehborn habe der SPD-Ortsverein durch seine Aktivitäten und Veranstaltungen auch 2016 wieder Flagge gezeigt, so der Vorsitzende. Dazu gehörte unter anderem in 2016: die alljährliche Matinee mit der Verleihung des Ehrenamtspreises „Rehborner Orchidee“; die „erfolgreiche Wiederbelebung“ des SPD-Herbstfestes; die Veranstaltung im Frühjahr „Kino in Rehborn: „Energiewende – selber machen“; der Weinstand des Ortsvereins am Meisenheimer Mai’n Sonntag und die Ortsbegehung im rheinhessischen Tiefenthal gemeinsam mit dem dortigen Ortsbürgermeister. „Es ist toll, dass wir diese Veranstaltungen organisatorisch stemmen können und zudem den Zuspruch bei den Rehborner Bürgerinnen und Bürgern dazu finden. Dafür herzlichen Dank!“, bewertete Körper die SPD-Aktivitäten vor Ort.

Schriftführer und Gemeinderatsmitglied Lothar Gräff streifte in seinem Bericht einige Ortsthemen. Unter anderem betonte er, dass man sich im Gemeinderat einig sei, das „Kappesbord“ neu zu gestalten. „Wir wollen den Wildwuchs und das Verdornen hier beseitigen“. Die Eigentumsverhältnisse auf dieser ehemaligen Gartenfläche seien allerdings schwierig. Daher müsse man den Ortsbürgermeister bei dieserSisyphos-Arbeit unterstützen. Gräff bat den Ortsbürgermeister bei dem Projekt weiterhin zielstrebig am Ball zu bleiben – „damit wir hier vorankommen“.

Auch bei dem angedachten Projekt „Seniorenarbeit in Rehborn“ sieht Gräff weiteren systematischen Handlungsbedarf. Hier müsse man das Thema mit einer Arbeitsgruppe unter Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger ausloten.
Zu dem Thema Gemeindehaus stellte Gräff fest, dass der Gemeinderat noch keine Entscheidung für ein konkretes Projekt treffen konnte, da noch einige Informationen und Unterlagen als Grundlage ausstehen. Man habe in den letzten Monaten einige Schritte eingeleitet. Das waren meist „Grundstücksangelegenheiten“, die im nicht öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzungen zu behandeln sind. Nach Einschätzung von Lothar Gräff ist man „in einigen Wochen oder Monate schlauer“ und dann kann der Gemeinderat weitere Entscheidungen treffen. „Wir als SPD-Fraktion wollen bei dem Projekt weiterhin Motor sein und zwar in enger Abstimmung mit allen Ratsmitgliedern. Denn bei so einem Projekt ist eine breite Zustimmung im Rat und die hohe Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger notwendig“, betonte Gräff.

Die Wahlen zum Vorstand ergaben jeweils einstimmig: Vorsitzender Fritz Rudolf Körper, Stellvertreter Thomas Link, Kassierer Volker Conrad, Schriftführer Lothar Gräff, Beisitzer bleiben Annegret Holzberger und Gertraude Müller. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Achim Blanck-Wenke und Werner Gillmann. Nach dem offiziellen Teil gab es ein gemeinsames Essen.

Drucken

Sieger beim AH-VG-Turnier

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 4

FSV 2017 VG-Turnier

Für die Ausrichtung und das leibliche Wohl des diesjährigen Alteherren-Verbandsgemeinde-Fußball-Hallenturniers in der großen Turnhalle der Regionalschule in Meisenheim war der FSV Rehborn zuständig.                                                                                                                          Die sechs teilnehmenden Mannschaften (mit dem SV Einöllen war sogar eine Mannschaft aus der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein dabei) spielten in einer Gruppe, jeder gegen jeden. Nach 15 spannenden und interessanten Spielen mit zum Teil knappen Ergebnissen stand nach mehr als drei Stunden Hallenfußball mit der SG Rehborn/Lettweiler 1 der Turniersieger fest. Der Sieger blieb, ebenso wie der 1. FC Meisenheim, ungeschlagen. Beide Mannschaften hatten bei vier Siegen und einem Unentschieden (1:1 im direkten Vergleich) 13 Punkte auf ihrem Konto. Mit jeweils neun Toren war auch die Tordifferenz bei beiden Teams gleich, so dass die Anzahl der geschossenen Tore für die Entscheidung herangezogen werden musste. Hier hatte Rehborn dann mit einem Torverhältnis von 12:3 die Nase vor Meisenheim mit 11:2 Toren. Die Plätze drei bis sechs belegten: SG Breitenheim 2, SG Lettweiler/Rehborn 2, SG Breitenheim 1 und SV Einöllen.

Die drei erfolgreichsten Mannschaften erhielten bei der Siegerehrung durch Verbandsbürgermeister Dietmar Kron jeweils Geldpreise.                                                                                                                            Die Ergebnisse im Einzelnen:

SG Breitenheim 1

-

SG Breitenheim 2

0

0

SG Rehborn/Lettw. 1

-

SG Lettweiler/Rehb. 2

2

     0

1. FC 07 Meisenheim

-

SV Einöllen

2

0

SG Breitenheim 1

-

SG Rehborn/Lettw. 1

1

3

SG Breitenheim 2

-

1. FC 07 Meisenheim

1

4

SG Lettweiler/Rehb. 2

-

SV Einöllen

1

0

1. FC 07 Meisenheim

-

SG Breitenheim 1

1

0

SG Breitenheim 2

-

SG Lettweiler/Rehb. 2

2

1

SV Einöllen

-

SG Rehborn/Lettw. 1

1

4

SG Breitenheim 1

-

SG Lettweiler/Rehb. 2

1

1

SV Einöllen

-

SG Breitenheim 2

1

1

SG Rehborn/Lettw. 1

-

1. FC 07 Meisenheim

1

1

SV Einöllen

-

SG Breitenheim 1

1

1

SG Breitenheim 2

-

SG Rehborn/Lettw. 1

0

2

SG Lettweiler/Rehb. 2

-

1. FC 07 Meisenheim

0

3

-mr-/Foto: Klaus Merscher

Drucken

Landfrauen: Neues Team

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 5

LF 2017 alter Vorstand

Mit Helga Bier, Helmi Reichert, Traudel Schneider und Cala Wagner schieden auf eigenen Wunsch gleich vier Mitglieder aus ihren Vorstandsfunktionen im Rehborner Landfrauenverein aus und standen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

LF 2017 neuer Vorstand

Hanni Seibert verabschiedete sie für ihre jahrelangen Aktivitäten (Traudel Schneider und Cala Wagner gehörten dem Vorstand 22 Jahre lang an) mit anerkennenden Dankesworten und Blumenpräsenten.

Auch der neue Vorstand soll künftig, wie von der Mitgliederversammlung bei der Jahres-hauptversammlung gebilligt, als Vorstandsteam zusammen mit einer Vereinsvorsitzenden agieren.

Unter Wahlleitung des Vorstandsmitgliedes Tanja Müller vom Landfrauenverband wurde Hanni Seibert, die sich bereit erklärte, die Funktion der Vereinsvorsitzenden zu übernehmen, einstimmig gewählt. Sie wird im Vorstand unterstützt von Hannelore Frübis, Carola Schappert und Regine Schmidt, die ebenfalls ein einstimmiges Votum erhielten.

Zu Beginn der Versammlung hielt Traudel Schneider Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres, unter anderem den Kurs der „MILAG“, den Kochkurs „Ingwer“, den Kreativkurs „Basteln von Osterhasen“, eine "i-Pad-Party“, den Ausflug zur Kaffeemanufaktur und die Besichtigung des Steinschleifermuseums sowie die Weihnachtsfeier mit einer Lesung von Mundartdichterin Elfriede Karsch.

Cala Wagner erstattete den Kassenbericht und hob die zwei Geldspenden an die Ortsgemeinde besonders hervor. Mit 250 Euro wurde die Anschaffung einer Nestschaukel für den Kinderspielplatz unterstützt und für die neue Lautsprecheranlage in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof stellten die Landfrauen 1200 Euro zur Verfügung.

Die ordnungsgemäße Kassenführung bestätigten die Revisorinnen Annerose Deiler und Dieta Werkhäuser, was die einstimmige Entlastung der Vereinsführung zur Folge hatte.

Neue Kassenprüferinnen sind Hannelore Wagner und Inge Grimm.

Am 19. April wird wieder ein Kinderkochkurs angeboten. Ein Angebot das bisher sehr gut angenommen wurde. Vom neuen Vorstand sind das Programm und die weiteren Aktivitäten in diesem Jahr noch festzulegen.   -mr- /Foto: Klaus Merscher

Drucken

Landratswahl Teil 2

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 4

So haben die Rehbornerinnen und Rehborner bei der heutigen Landrat-Stichwahl abgestimmt: Bettina Dickes 106 Stimmen, Hans-Dirk Nies 171 Stimmen. 598 Personen waren zur Wahl aufgerufen, 285 gaben ihre Stimme ab (davon 8 ungültige). Die Wahlbeteiligung lag bei 47,65 Prozent.